Das Team

Pia Ohlsson

Pia

Quasi seit meiner Geburt im Dezember 1993 interessiere ich mich für alles was Räder und einen Motor hat. Anfang 2005 kaufte ich mir mein erstes Motorrad, eine Minicross.

Durch den RAMCE wurde ich bereits früh mit dem Kartvirus infiziert. Und fahre seitdem begeistert Kart. 2008 bekam ich dann ENDLICH ein eigenes Kart. Das hat immerhin schon 26 PS und reicht aus um auf der nächstgelegenen Kartbahn in Harsewinkel richtig Spaß zu haben.

2009 kam dann der Führerschein A1 für Leichtkrafträder (Motorräder bis 125 ccm und 11 kW). Seitdem fahre ich so oft es geht auf meiner Yamaha YZF-R 125

Im gleichen Jahr habe ich die C-Lizenz für Rundstreckenrennen (Auto) bekommen und bin 2010 mit meinem Vater Olaf Ohlsson, seit 2011 mit Merlin den Dacia Logan Cup in Oschersleben gefahren.
 

 
Thomas

Thomas

Mit Michael Schumachers erstem Rennen in Spa hat mich der Virus Motorsport gepackt, damals war ich 4 Jahre alt. Mit der Zeit stieg das Interesse stark an, so dass ich dann mit 8 Jahren das erste Mal Kart gefahren bin. Meine ersten Erfahrungen mit Zwei- und Vier-Takt Motoren sammelte ich ab meinem 15. Lebensjahr, welche ich mit meiner späteren Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker vertiefen konnte.

Mit 16 Jahren bekam ich überraschend mein erstes eigenes Rennkart und seitdem wurde der Kartsport ein immer größerer Teil meines Lebens.

Meine Fortbildung zum Maschinenbau Technikers eröffnete mir ein großes technisches Fachwissen, welches ich nun in meine Leidenschaft Motorsport investieren kann.

Nach vielen Leihkartrennen und Rennkart Hobby Ausflügen zu diversen Rennstrecken in der Umgebung, freue ich mich nun auf mein bisher größtes Abenteuer im Motorsport in der GTC.

 

 
Vasilis

Vasilis

Der Motorsport war schon immer ein großes Interesse von mir, auch schon als ich noch ein kleines Kind war. Egal ob bei Rallye- oder Rennstreckenevents, ich war schon immer fasziniert von schnellen Rennwagen.

Während meines Studiums konnte ich als Mitglied des Aristotle Racing Formula Student Teams von Thessaloniki, Griechenland, wo ich herkomme, erste Fahrerfahrungen in einem Rennwagen sammeln. Seit nun 3 Jahren bin ich aktiv im Kartsport und habe bisher sieben 24h-, drei 12h-, sowie mehrere kürzere Rennen im Leihkartbereich (Indoor und Outdoor) bestritten. Zusätzlich besitze ich seit letztem Jahr ein Rotax DD2 Kart, mit dem ich mit dem Team auf diversen Rennstreck in der Umgebung trainiere.

 

 
Maxi

Maxi

Mein Erstkontakt mit Motorsport und schnellen Autos war schon bevor ich so richtig gehen konnte. Mit 8 Jahren war es dann soweit, ich durfte mein erstes Kartslalom-Rennen bestreiten. 2012 wechselte ich zum MSC Adenau und fuhr dort im ADAC Mittelrhein Kart Slalom und fuhr die ersten Erfolge ein. Neben dem Kartslalom ging ich auch noch bei vielen Indoor Kart Veranstaltungen an den Start, wo ich auch mehrfacher Clubmeister wurde. Neben der Sucht nach dem Adrenalin, welches vor einem Rennen einem durch das Blut schießt, ist die Faszination Technik und Motorsport immer wieder ein starker Antrieb um sich zu verbessern. 2017 wurde ich vom nano-racing Team herzlich Empfangen und bestritt meine erste GTC Saison mit ihnen. Neben dem Kartsport durfte ich auch schon etwas Automobilsport-Luft im ADAC schnuppern, wo ich auch relativ erfolgreich unterwegs bin.

 

 
Chris

Chris

Bereits als Kind habe ich keine Chance verpasst, Motorsport im Fernsehen zu schauen. Am meisten haben mich dabei Langstreckenrennen wie Le Mans oder am Nürburgring fasziniert. Auch der Berufsweg war früh klar: geprägt durch meinen Vater, selbst Kfz-Mechaniker, wollte ich Einblicke in die Technik der Automobilwelt erlangen und entschied mich daher Ingenieur für Fahrzeugtechnik zu werden.
Neben dem Studium konnte ich zum einen 2,5 Jahre im Formula Student-Team der FH Aachen, Aixtreme Racing, als auch im Rahmen meines Praxissemesters bei einem professionellen GT3-Team Erfahrungen als Ingenieur im Motorsport sammeln.
Da ich mit etwas mehr als 2m leider zu groß zum selbst fahren bin, bleibt es für mich bei sporadischen Hobby-Kartfahrten außerhalb von Meisterschaften. Dafür setze ich mich seit Anfang 2017 mit Vorliebe an die Datenaufzeichnungen unserer Fahrer und arbeite die bestmögliche Strategie für die Rennen aus.

 

 

Ehemalige

Merlin

Merlin

Schon in frühester Kindheit war ich Auto und Rennsport begeistert. Seit meinem 18. Lebensjahr fahre ich regelmäßig Indoor Kart, Outdoor Rennkart und auf Trackdays mit meinem Privatwagen. Das Modifizieren jeglicher Fahrzeuge ist für mich essentiel, sich einfach nicht mit der Serie zufrieden geben. Neben meinem Studium arbeite ich bei einem Formula Student Projekt namens AIXTREME-Racing Team mit, wo wir einen Monoposto-Rennwagen konstruiren und bauen um damit auf europaweiten Events teilzunehmen.

Wagen:
Marke: Volkswagen Golf II GTi 16V
Leistung: unknown, Serie 129PS
Gewicht: ca. 950kg
Ausstattung: Käfig, Gewindefahrwerk, Semi-Slick Bereifung.
max. Querbeschleunigung: 1,3g
max. neg. Längsbeschl.: 0,9g (einfach zu kopflastig der Bock)

 

 
 
2018 © Copyrights - nano-racing team